All Courses

Learning enhancement | Perception | Warnke method
Information on the topic of learning support and the underlying Warnke procedure. You can also find further information in our channel flyer and brochures.
Warnke-Verfahren 2nd level course (German)
Warnke method 2nd level course as complete recording of our online qualification
Warnke method level one course (German)
Warnke method - basic course
Improve auditory perception, speech and spelling through causal training.

To promote speech and language understanding at any age is the main objective of the Warnke® method. This begins with the acquisition of language in children, includes the promotion of the written language (reading and writing) and ends with the support of secure language understanding in adulthood.
Difficulties in understanding language are constantly increasing. This applies equally to children and adults. Despite good hearing, there is often a lack of confident understanding. Hearing tests usually give no result. This course gives you a highly topical overview of the background and causes.
With the Warnke® testing procedure you first determine the current state of speech processing of your respective client. The Warnke® method offers a concrete and customized training option for each result. The effectiveness of the Warnke® method has been scientifically proven repeatedly, among other things, by studies of the Medical University of Hannover.
The course provides immediately usable knowledge about language and perception by means of true-to-life practical examples and exercises. All participants experience the entire Warnke® test procedure as well as the systematic training possibilities of the procedure. Other approaches as well as the integration into their daily work will be explained and discussed appropriately.
AUDIO4LAB Produktkanal für Kunden
Informationen zu MediTECH's Multitalent (für aktive Anwender / Kunden): Das AUDIO4LAB hat mehrere aktive Module:
Lateraltraining (AlphaTrainer), Zentralaudiometer (Test und Training zentraler Hörfunktionen), Tinnicur (Analyse und Training bei Ohrgeräuschen) als Musiktherapie.
Warnke-Verfahren Themenkurs:Bewegen-Hören-Sehen-Lernen-Sprache mit Anne Müller
Die Bedeutung der Bewegung auf dem Weg zur Sprachkompetenz
Dieser Kurs liefert einen soliden Überblick über neurophysiologische Bewegungsmus­ter und Entwicklungsschritte, die wichtig für die Gesamtentwicklung eines Kindes sind.
Beleuchtet werden vor allem die Bewegungsmuster in Verbindung mit der Entwicklung der Sinne wie das Hören, Sehen, Schmecken und Fühlen. Praktische Übungen zum Erleben und Erfahren machen diesen Kurs zu einer informativen und anregenden Selbsterfahrungsbörse. Sie erhalten zahlreiche konkrete Anregungen zur Förderung bestimmter Bewegungsmuster. Zusammenhänge zwischen den Sinnen einerseits sowie Lernprozessen und deren Bedeutung für die Entwicklung und Ausgestaltung von Sprachkompetenz andererseits werden verdeutlicht und gemeinsam erschlossen.
Hören, Sehen, Lernen und Sprache sind eingebettet in die Gesamtentwicklung eines Kindes und setzen voraus, dass es eine Reihe von Entwicklungsprozessen erfolgreich durchläuft und dabei grundlegende Fähigkeiten erwirbt und erweitert. Die Wiederholung neurophysiologischer Bewegungsmuster im grob- und feinmotorischen Bereich bewirkt eine ausgeglichene Körper-, Mund- und Zungen­motorik und gibt dem Patienten die Möglichkeit, Entwicklungsschritte nachzuholen bzw. in seiner Entwicklung nachzureifen. Selbst bei Patienten, die die grundlegenden Fähigkeiten z. B. durch einen Schlaganfall oder anderen neurologischen Erkrankungen verloren haben, zeigen sich positive Veränderungen in Motorik, Artikulation und kognitiven Leistungen.
Zwar sind zum Sprechen gezielte Mund- und Zungenbewegungen erforderlich, die geplant und willentlich gesteuert werden müssen, auch muss die gesamte Muskulatur und Grobmotorik trainiert entfaltet sein. Dennoch gelingt die Erlangung der Sprach- und Lernkompetenz häufig nicht ohne ein intensives Training mit dem Lateral-Trainer und dem Brain-Boy.
Zu guten Therapieergebnissen in der Logopädie und im Lerntraining führt die Kombination der Wiederholung der neurophysiologischen Bewegungsmuster und dem Training mit dem Lateral-Trainer und dem Brain-Boy.
Für die Anwendung der neurophysiologischen Bewegungsmuster gibt es keine Altersbegrenzung. Sie können auf sehr junge Patienten, auf Patienten mit Behinderungen und auf ältere Patienten abgestimmt und eingesetzt werden.

Tauschen Sie sich aus mit anderen Experten und Anwendern - Erschließen Sie sich neues Wissen.

Go meet them