Welcome!

This community is for professionals and enthusiasts of our products and services. Share and discuss the best content and new marketing ideas, build your professional profile and become a better marketer together.

0

Kalibrierung des Enkoders und der Sensoren

By
Kundenanfrage anonymisiert
on 8/8/19, 11:35 PM 135 views

zum Thema Kalibrierung ist uns etwas aufgefallen: Die Selbstkalibrierung des Encoders ist zwar möglich, die der Sensoren jedoch nicht. Stimmt diese Aussage?

Wir haben keine EMG-Sensoren, sondern nur EKG, EDA, BVP, und Temperatursensoren genutzt. Diese sind doch trotzdem noch einsetzbar, oder?

 

Standardmäßig sind wir dazu angehalten sämtliche Messgeräte zu kalibrieren, sofern dies notwendig und sinnvoll ist. Beim Encoder ist dies sicherlich der Fall, bei den Elektroden sind wir uns aktuell unsicher.


0

Ralph Warnke

--Ralph Warnke--
10127
| 2 1 2
Wedemark, Germany
--Ralph Warnke--
Ralph Warnke
On 8/8/19, 11:36 PM

Tatsächlich gibt es für EEG-Z – Sensoren den Impedanz Check. EMG – Sensoren können in einem eigenen Menüpunkt kalibriert werden.

Wie Sie richtig beschreiben, kann auch das gesamte Gerät in einem in der Anleitung beschriebenen Prozess kalibriert werden.

Für die weitere Sensoren gibt es aktuell keine Kalibrier-Vorgaben und -Vorgänge. Natürlich ist es möglich, eine grundsätzliche Signalüberprüfung durchzuführen. Im Rahmen einer visuellen Signalkontrolle sehen Sie, ob der EKG-Sensor ein solides Herzsignal liefert, gleiches gilt für den BVP-Sensor.

Den Temperaturfühler können Sie gegebenenfalls mit einem geeichten Thermometer vergleichen und in regelmäßigen Abständen kontrollieren.

Der Hautleitwert-Sensor sollte, wenn nicht angeschlossen, Werte dicht an null liefern. Natürlich können Sie diesem über ein externes System prinzipiell auch definierte Widerstandswerte einspeisen.

  • Flag

Your Answer

Please try to give a substantial answer. If you wanted to comment on the question or answer, just use the commenting tool. Please remember that you can always revise your answers - no need to answer the same question twice. Also, please don't forget to vote - it really helps to select the best questions and answers!

Stay informed!


By subscribing to the newsletter, you accept that we may send you interesting information about topics that we discuss on our website. You can unsubscribe from the newsletter at any time (right of withdrawal). See also our privacy statement.



Hereby I acknowledge the data protection information.


About This Community

In this forum contributions on the application of biofeedback and neurofeedback in analysis and training take place. Users from health care, economy, science and sport are equally welcome to contribute with questions and advice. Read Guidelines

Question tools

2 follower(s)

Stats

Asked: 8/8/19, 11:35 PM
Seen: 135 times
Last updated: 8/8/19, 11:36 PM