Screeningdiagnostik zur Erkennung von ADS/ADHS

Die Entscheidung darüber, ob bei einem Menschen ADS/ADHS vorliegt, wurde bislang vor allem auf Fragebögen und Verhaltensbeobachtung gestützt. Beide Verfahren sind stark subjektiv geprägt. Im Zusammenwirken mit der Charité Berlin und der Universitätsklinik Mainz hat die MediTECH ein neues objektives Messverfahren für die Feststellung / den Ausschluss von ADS/ADHS entwickelt.

ADS/ADHS steht für Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit und ohne Hyperaktivität. Es handelt sich nach medizinischer Lehrmeinung um eine primär psychisch bedingte Störung, deren Hauptmerkmale Probleme mit Aufmerksamkeit, Impulsivität und häufig auch Hyperaktivität sind. ADS/ADHS ist als Krankheitsbild unter F90 ff. im International Catalogue of Deseases (ICD-10) gelistet.

Die Ausgangslage:

  • Rund 4% aller Menschen gelten als „Zappelphilip oder Träumsusel“

  • Konsequenz: Gravierende Aufmerksamkeits- und Leistungsprobleme in Schule und Beruf

  • Diagnose bislang weitgehend subjektiv geprägt (Fragebögen, Verhaltensbeobachtung)

  • Primäre Behandlung: Medikation (inzwischen gemäß den Anforderungen der ärztlichen Fachgesellschaften stets mit weiteren Therapiemaßnahmen zu verbinden)

  • Abgabe in den letzten Jahren vervierzigfacht 

Die Vision:

  • Schaffung einer objektiven Messgröße zur Bestimmung von ADS/ADHS

  • Medikamentengabe und weitere Behandlung auf der Grundlage überzeugender Messdiagnostik in Verbindung mit ärztlicher Kompetenz

  • Bestimmbarkeit von Therapiefortschritten mittels ADS-Scanner-Diagnose


Dreistufige Screeningdiagnostik

Das mit dem ADScan zur Verfügung stehende Screeningverfahren besteht aus drei Elementen:

  1. Dem ADScan selbst: Dieser misst mittels Dopplerradar-Technologie die minimale motorische Unruhe des Patienten am gesamten Körper.

  2. Dem Continuance Performance Test (CPT): Bei diesem - parallel zur ersten Messung mit dem ADS-Scanner durchgeführten Testung muss der Patient auf eine ganz bestimmte Symbolfolge per Tastendruck reagieren; bei allen anderen Symbolfolgen muss der Tastendruck ausbleiben. Hierbei werden vor allem Aufmerksamkeit und Impulsivität überprüft.

  3. Dem Fragebogen: Mittels eines gut evaluierten und aussagekräftigen Fragebogens werden die von ADScan und CPT gelieferten Daten zusätzlich überprüft und klassische Diagnose-Elemente in das Verfahren integriert.

Odoo image and text block

 ADScan

Hier finden Sie den ADScan im Online-Shop! (Bitte beachten Sie, dass wir dieses Produkt aus lizenzrechtlichen Gründen nur außerhalb Deutschlands anbieten.)